Interview: Leon Paul

Im Rahmen eines Interviews sprach Leon Paul über den Prozess des Buchschreibens und darüber, welche Botschaft er seinen Lesern mit seinem ersten Roman vermitteln will.

Leon Paul, erzähl uns doch etwas über dich. Was machst du, wenn du nicht gerade schreibst?

In der Regel bin ich viel unterwegs. Auf dem Fahrrad, Tennisplatz, in der Tischtennishalle, oder bei Freunden und Bekannten. Ich liebe es, in Bewegung zu bleiben. Psychisch mit Gesprächen, Lesen, Schreiben, Musik hören und physisch mit eben viel Sport.

Wie bist du zum Schreiben gekommen und wie heißen deine Buchtitel?

Das fing zu Schulzeiten über ein Praktikum bei einer regionalen Tageszeitung an und setzte sich mit Kurzgeschichten, die ich, wenn ich am Wochenende dafür Zeit hatte, schrieb, fort. Mein erster Roman heißt “Terribly Important!”. Die Titel zwei weiterer, von mir veröffentlichten E-Books, lauten “Fußball-Stars: Ihre schlimmsten Skandale” und “Wie schreibe ich ein Buch? In 7 Schritten zum Erfolg!”.

“Terribly Important!” ist sowohl als Paperback, als auch als E-Book im Handel erhältlich.

Für Ideen und Inspirationen ging ich nach Berlin.

Wie bist du auf die Idee für deine Geschichte gekommen?

Die Idee schwebte mir während meines Journalismus-Studiums in Mittweida längere Zeit vor. Jedoch fehlten mir sehr lange Zeit und Inspiration dafür. Deshalb ging ich auch für mein Pflichtpraktikum nach Berlin.

Wie lässt du dich für deine Geschichten inspirieren?

Flexibilität ist für mein Schreiben extrem wichtig. Ich mache häufig neue Bekanntschaften und habe auch schon einige Umzüge und Jobs hinter mir. Dies kann natürlich sehr stressig sein. Andererseits sammle ich dadurch immer wieder neue Erfahrungen, die ich in meine Texte mit einfließen lasse.

Wie würdest du deine Protagonisten spontan beschreiben?

Meine Protagonisten gehören zur Generation Y. Sie sind bindungsunfähig, selbstsüchtig und grenzüberschreitend. Alle befinden sich auf der Suche. Vieles ist möglich. Sowohl nach oben, aber auch nach unten. Mir ist es wichtig, eine starke Tiefe in die Charaktere einzubauen. Wo Licht ist, befindet sich bekanntlich auch Schatten. Die Abgründe gehören genauso zu den Protagonisten aus “Terribly Important!”, Pat, Luc, Dan, Mel, Chloe und Sarah, wie das Licht, ihre Gutherzigkeit. Sie pendeln immer wieder zwischen diesen beiden Welten. Je weiter sie gehen, desto mehr wird sich dem Leser aufzeigen, wer den Weg aus der Dunkelheit findet und wer nicht.

Wie hast du dich gefühlt, als du deine Geschichte fertiggestellt hast?

Es war toll als der letzte Satz fertig geschrieben war. Ein Buch zu schreiben war lange Zeit ein Ziel von mir. 

Wo kann man deine Bücher erwerben?

“Terribly Important!” gibt es auf Amazon, im Web-Shop des Verlegers und Online bei Buchhändlern wie Hugendubel und Thalia zu kaufen. Meine kürzlich fertig gestellten E-Books exklusiv auf Amazon.

Hast du ein Lieblingszitat aus “Terribly Important!” ?

Ja, das stammt aus einer Szene, die sich in einem der Santa Buriner Clubs abspielt und sinnbildlich für die Suche nach Auswegen steht:
Wir sperren uns zu dritt im Klo ein, ballern jeweils eine Line Speed, schütten gemeinsam die zweite Flasche Bier herunter, holen uns an der Bar drei weitere Desperados und schlendern zurück zur Tanzfläche. Mittlerweile legt Darry Kino dynamisches Tech-House auf. Das Zeug fängt nach ein paar Minuten an zu wirken. Eine reine Welle schwemmt all meine Sorgen, Ängste und Probleme weg, lässt mich pure Liebe spüren. Ich fühle mich großartig.

Der Leser soll ein besseres Verständnis für das Verhalten von jungen Leuten aus der heutigen Zeit bekommen. 

Möchtest du den Lesern was vermitteln? Wenn ja, was genau?

Ich will, dass das Buch nicht nur der bloßen Unterhaltung dient, sondern auch zum Nachdenken anregt. Der Leser soll ein besseres Verständnis für das Verhalten von jungen Leuten aus der heutigen Zeit bekommen. Es wird ja öfter berichtet, viele junge Menschen fühlen sich missverstanden und haben Schwierigkeiten, einen festen Platz in der Gesellschaft zu finden. 
Außerdem thematisiere ich über die vielen Dialoge Langzeit-Trends aus dem Internet wie Online-Shopping, -Dating und Social-Media-Konsum. Hierbei möchte ich in einem möglichst unterhaltsamen Stil Gewohnheiten in der modernen Welt aufzeigen.